Oszillierende Einzylinder-Dampfmaschine HR-12 2009
 
 
Technische Daten:

Baujahr: 2009
Bohrung: 15mm
Hub: 27mm
Dampfkanal Durchmesser: 3mm
Gesamthöhe: 154mm
Schwungraddurchmesser: 70mm
Gewicht: 1,53kg
Betrieb: Druckluft
Material: Messing, Lagerbronze und Silberstahl
Oberflächenbehandlung: Brüniert

Beschreibung:

Den Bauplan für die Dampfmaschine findet man in der Zeitschrift „das Dampfmodell“ Nummer 2/1997. Es ist eine doppelt wirkende, oszillierende Einzylinder Dampfmaschine. Die Zeichnungen habe ich nach meinen Vorstellungen abgeändert. Zum Beispiel verwendete ich für den Verteilerblock, an Stelle eines 4-kant Messing einen Messing-Rundstab. Der Ständer wurde aus vier Teilen hergestellt. Den Ring habe ich auf die Säule gepresst und zwei Buchsen Lagerbronze in die Querbohrung eingepasst. Das Besondere an dieser Maschine ist der Drehzapfen. Er ist mit zwei Schrauben am Zylinder befestigt. Die ganze Einheit wird, mit einer stirnseitig angeschraubten Deckscheibe am Drehzapfen, im Verteilerblock axial zentriert. So kann der Drehzapfen mit geringster Reibung oszillieren. Eine Feder sucht man an dieser Maschine vergebens. Ohne diese Reibungsverluste durch die Feder, läuft die Maschine schon bei einem Dampfdruck von 0,15 bar an. Bei meiner Maschine ist der Drehzapfen zweiteilig. Der Zapfen aus Silberstahl und das rechteckige Stück aus Messing. Die Dampfkanäle sind aussen mit je einem 2mm Messing wieder verschlossen worden.

Die Oberflächen sind brüniert. Ziel war es, die Teile nicht schwarz zu färben, sondern in verschiedenen Brauntönen. Nach mehreren Versuchen hatte ich eine akzeptable Färbung der Teile erhalten. Wer einen sehr dunklen Farbton erreichen will, sollte auf keinen Fall mit Wasser verdünnen. Für weitere Auskünfte, bin ich gerne bereit.

Zum Seitenanfang

geändert am 18.08.2009
www.modellschaffer.ch ist eine private Webseite von René Schaffer
Kontaktdaten